Hat der Hund Durchfall, macht man sich als Besitzer schnell sorgen. Wir liefern Ideen für die Lösung.

Durchfall beim Hund

Wenn die Fellnase unter Problemen im Darm leidet

  • Kleines 1 x 1 der Ursachen für Verdauungsprobleme
  • Symptome deuten können
  • Erste Maßnahmen und Behandlung
Gleich loslesen
Anja Schlicht - Redakteurin bei Comfortplan (Finanzen Group)

Direkt ins Thema Durchfall beim Hund einsteigen – Inhaltsverzeichnis

Durchfall beim Hund: Das Wichtigste auf einem Blick

Darmerkrankungen beim Hund haben viele Ursachen. Vor allem Welpen und alte Tiere sind häufig betroffen. Nicht immer ist der Vierbeiner dadurch in ernster Gefahr.

Wichtig ist, dass Sie sich mit den verschiedenen Symptomen und Ursachen auskennen, um im Fall der Fälle angemessen und schnell reagieren zu können.

Ist der Besuch beim Tierarzt unerlässlich, kann es teuer werden. Mit einer Hundekrankenversicherung müssen Sie sich nicht vor hohen Behandlungskosten fürchten.

Durchfall beim Hund: So helfen Sie Ihrem Haustier

Viele Hunde leiden im Laufe ihres Lebens immer wieder an Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt. Vor allem junge und alte Tiere sind anfällig – doch solche Erkrankungen können grundsätzlich in jedem Alter auftreten. Häufig äußern sie sich durch Erbrechen und Durchfall. Nicht immer ist Durchfall beim Hund bedrohlich und oftmals normalisiert sich die Verdauung innerhalb weniger Tage wieder.

Manchmal steckt aber auch eine ernste Erkrankung hinter den Symptomen, sodass ein Besuch beim Arzt sogar lebensrettend sein kann. Wir zeigen Ihnen, warum Hunde Durchfall bekommen, wie Sie ernste von leichten Fällen unterscheiden und wie Sie Ihren Vierbeiner bei der Genesung unterstützen können.

Welche Ursachen hat Durchfall beim Hund?

Hat Ihr Hund Diarrhoe, könnte es dafür eine ganze Reihe an Ursachen geben. Falsche Ernährung gehört dazu – ebenso wie Unverträglichkeiten und Erkrankungen, die nichts mit dem Darm zu tun haben. Wir haben die häufigsten Gründe für Durchfall bei Hunden aufgelistet:

Experten empfehlen:

Wenn Sie Ihrem Hund zur Behandlung einer Krankheit Antibiotika verabreichen, könnte es sein, dass die Medikamente die Darmflora beeinflussen und Durchfall verursachen. Leichter Durchfall ist dabei in den meisten Fällen kein Grund, die Behandlung abzubrechen. Sprechen Sie dennoch unbedingt mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie die Medikation mit Antibiotika beenden.

Anja Schlicht - Redakteurin bei Comfortplan (Finanzen Group)

Anja Schlicht Redakteurin & Tierliebhaberin

Verschiedene Arten von Durchfall

Haben Sie gewusst, dass Ihnen bestimmte Merkmale etwas darüber verraten können, in welchem Teil des Darms die Erkrankung ihren Ursprung hat? Sowohl im Dickdarm als auch im Dünndarm kann Durchfall entstehen:

DickdarmdurchfallDünndarmdurchfall
die Menge des Kots ist wie gewohnteine große Menge flüssigen Kots
Bis zu 6-mal häufigerer Kotabsatz2 bis 3-mal so häufiger Kotabsatz
eher breiige KotkonsistenzKonsistenz eher wässrig
Schleim im KotFettstuhl typisch (lehmfarben, schaumig und mit starkem Geruch)
enthält manchmal helles Blutkann dunkles Blut enthalten
Kot kann Unverdautes enthaltenkeine unverdauten Nahrungs­bestandteile
häufig allgemeines Wohlbefinden und AppetitAbgeschlagenheit und Appetitlosigkeit
Entwurmung beim Hund
So haben Würmer keine Chance

In der Rubrik „Wissen“ finden Sie InfosTipps und Ratgeber aus verschiedenen Bereichen des Alltags, in denen auch Schutz, Absicherung und Finanzen eine Rolle spielen.

Zum Beitrag

So helfen Sie Ihrem Hund bei Durchfall

Ist Ihr Hund abgesehen vom Durchfall fit, braucht er zunächst einmal keine tierärztliche Behandlung. In den meisten Fällen erledigen sich Durchfälle innerhalb weniger Tage von allein. Sie können allerdings einiges dafür tun, um Ihr liebstes Haustier bei der Genesung zu unterstützen:

Stellen Sie genügend frisches Wasser zur Verfügung und animieren Sie Ihren Schützling dazu, viel zu trinken.

Geben Sie Ihrem Hund einmal 24 bis 48 Stunden lang nichts zu fressen. Aber Achtung: Noch längeres Fasten könnte schädlich sein, da die plötzliche Nulldiät sonst die Darmwandzellen beschädigen könnte.

Servieren Sie dem Vierbeiner nach der Fastenperiode sieben Tage lang nur Schonkost.

Schonen Sie Ihren Hund und halten Sie die Gassi-Runden zunächst einmal möglichst kurz.

Sorgen Sie außerdem zu Hause für eine stressfreie und ruhige Umgebung.

Hunde-Ernährung bei Durchfall: So beschleunigen Sie die Genesung

Im Fachhandel oder beim Tierarzt bekommen Sie leichtverdauliches Schonfutter, das den gesamten Nährstoffbedarf Ihres Hundes deckt. Aber auch zu Hause können Sie leckere und schonende Mahlzeiten für Ihren Hund zubereiten.

Bewährte Hausmittel gegen Durchfall beim Hund sind gekochte Haferflocken und Kartoffeln sowie geriebener Apfel. Aber auch Fencheltee und Kohletabletten können bei Verdauungsproblemen wahre Wunder wirken. Typische Schonkost-Gerichte sind Hüttenkäse mit Hühnerfleisch und die Morosche Karottensuppe. Die nachfolgenden Rezepte geben die Menge der Zutaten für einen 10-Kilogramm schweren Hund an:

Hüttenkäse-Rezept
Sie brauchen etwa 120 Gramm Hühnerfleisch, 300 Gramm Reis, 120 Gramm Hüttenkäse und einen Esslöffel Leinöl. Kochen Sie das Fleisch sowie den Reis und wärmen Sie den Hüttenkäse auf Zimmertemperatur auf. Mischen Sie anschließend alle Zutaten und lassen das Ganze abkühlen. Anschließend Leinöl darüber träufeln und dem Hund servieren.

Morosche-Karottensuppe

Hat der Hund Durchfall, sind Möhren ebenfalls richtig gut für den kranken Darm. Für dieses Rezept sind 500 Gramm Karotten, 1 Liter Wasser und 3 Gramm Salz vonnöten. Kochen Sie die Karotten bis sie weich sind und pürieren Sie sie anschließend. Vermischen Sie den Brei mit dem abgekochten Wasser und geben Sie das Salz hinzu.

Achtung: Dieses selbstgekochte Essen liefert Ihrem Hund nicht alle nötigen Nahrungsstoffe. Daher sollten Sie es dem Haustier nicht länger als ein paar Tage als Alleinfutter vorsetzen. Geben Sie dem Vierbeiner lieber mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag anstelle von einer großen Portion.

Die besten Nahrungs­ergänzungs­mittel, wenn Ihr Hund Durchfall hat

Wenn Hunde unter Durchfall leiden, ist ihre Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten. Um diese wieder auf Vordermann zu bringen und die Darmsanierung zu beschleunigen, gibt es einige Tipps und Wirkstoffe. Diese sind oftmals in Durchfallpräparaten und medizinischem Futter enthalten:

  • Ballaststoffe nehmen Wasser auf und verbessern die Kotkonsistenz

  • Probiotika hemmen das Wachstum schädlicher Bakterien

  • Präbiotika unterstützen nützliche Darmbakterien und helfen ihnen bei der Vermehrung

  • Gerbstoffe helfen bei der Bildung einer schützenden Membran an der Darmwand

  • Toxinbinder machen Giftstoffe im Körper des Hundes unschädlich

  • Zuckerverbindungen liefern Energie

  • Elektrolyte wirken gegen Übersäuerung des Magens bei starkem Flüssigkeitsverlust

Wann muss der Hund zum Arzt?

Ist der Durchfall innerhalb von 3 bis 4 Tagen nicht verschwunden, sollten Sie sich bei Ihrem Tierarzt melden. Ein Warnzeichen ist ein sich verschlechternder Allgemeinzustand des Tieres. Wirkt die Fellnase schlapp und lethargisch, sollten Sie nicht lange warten.

Kommt zum Durchfall Fieber und/oder Erbrechen hinzu, sollten Sie ebenfalls schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen. Von Fieber spricht man bei einem Hund ab einer Temperatur von 40° Celsius. Die beste Aussagekraft hat eine Rektalmessung, wobei Sie ein ganz gewöhnliches Fieberthermometer verwenden können.

Der Tierarzt kann teuer werden

Nach der Behandlung überreicht der Tierarzt die Rechnung. Nicht selten fallen Herrchen und Frauchen dabei aus allen Wolken. Nicht nur die Medikamente wollen bezahlt sein, sondern auch die Beratung, Diagnostik sowie die Vor- und Nachuntersuchungen des Tieres. Je nach Ursache und Schwere der Durchfallerkrankung können schnell mehrere hundert Euro Behandlungs­kosten zusammenkommen. Wir finden: Das muss nicht sein!

Mit einer Krankenversicherung hohe Tierarztkosten vermeiden

Sie möchten sich keine Gedanken über hohe Tierarztkosten machen? Dann ist eine Krankenversicherung für Ihren Hund die perfekte Lösung! Was auch immer Ihr Schützling hat und welche Behandlung dieser auch braucht – eine Hundekrankenversicherung übernimmt viele Tierarztkosten.

Welche Krankenversicherung ist die richtige?

Wichtig ist es zunächst einmal, sich mit den beiden Arten der Tierversicherung auszukennen. Es ist aber eigentlich ganz einfach. Unterschieden werden die allgemeine Hundekrankenversicherung und die OP-Versicherung für den Hund:

Maximilian Gruber
Experte für Tierversicherungen

“Ein Tipp für alle, die mehr als einen Hund haben: Wenn Sie sich bereits für einen Versicherer entschieden haben, fragen Sie nach einem Rabatt für die Hundekrankenversicherung. Viele Anbieter geben Preisnachlässe, wenn Sie mehr als einen Hund versichern wollen.”

Tarife vergleichen
Maximilian Gruber
Experte für Tierversicherungen

Tarife vergleichen und langfristig viel sparen

Sie wissen nicht genau, welche Krankenversicherung für Ihren Hund an besten ist? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne weiter! Bei uns können Sie unverbindlich zahlreiche Versicherungstarife vergleichen und das für Sie und Ihren Hund beste Angebot entdecken.

Der Tarifvergleich ist in wenigen Schritten und in wenigen Sekunden abgeschlossen und schon sehen Sie die besten Tarife, die Ihren persönlichen Kriterien entsprechen. Die ideale Hundekrankenversicherung ist bei uns nur wenige Mausklicks entfernt – einfacher geht es kaum!

Interessante Themen rund um Haustier & Co. im Comfortplan Wissens-Bereich warten

Wir lieben unsere vierbeinigen Freunde und alles, was mit ihnen zu tun hat. Daher können Sie hier viele spannende Antworten auf unterschiedlichste Fragen finden.

Ehrlich. Sympathisch. Authentisch.

Seit 1986 vertrauen uns bereits Millionen von Nutzer:innen ihre Versicherungsthemen an. Gehören auch Sie dazu und seien Sie über die Möglichkeiten erstaunt, Sie bestmöglich zu schützen.

Maximilian Gruber - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de Maximilian Gruber - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de

Maximilian Gruber Experte für Hundeversicherungen

Noch Fragen?

Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Nummer und Namen und unser Experte Maximilian Gruber wird sich bei Ihnen melden, um alle Ihre Fragen zu klären.