Beerdigung Ablauf Der letzte Abschied: Trost und Trauer für die Angehörigen

  • Wie läuft eine Trauerfeier ab?
  • Was ist der Leichenschmaus?
  • Welche Vorteile bietet eine Bestattungsvorsorge?
Angebot anfordern Weiterlesen
Jenny Gebel - Redakteurin bei Comfortplan (Finanzen Group)

Gleich voll ins Thema Ablauf einer Beerdigung einsteigen – Inhaltsverzeichnis

Der feierliche Abschied: Was gehört zum Ablauf einer Trauerfeier?

Eine Beerdigung ist für die Angehörigen in der Regel ein schwerer Tag: einerseits ist es der letzte Abschied von der oder dem Verstorbenen. Andererseits ist dies eine Gelegenheit, um die letzte Ehre zu erweisen und mit einer schön organisierten Feier die verstorbene Person zu würdigen und die Wertschätzung öffentlich zu zeigen.

In der Regel besteht eine Bestattungszeremonie aus drei Teilen:

Trauerfeier oder Trauergottesdienst

Beerdigung bzw. Beisetzung

Leichenschmaus

Bei der Trauerfeier nehmen Familie, Freunde und Bekannte feierlich Abschied. Normalerweise findet diese Abschiedsfeier in der Trauerhalle auf dem Friedhof statt oder auch in einer Trauerhalle im Bestattungsunternehmen. Bei einer christlichen Bestattung wird der Sarg in der Kirche aufgebahrt, aus der Feier wird dann ein Trauergottesdienst.

Sitzordnung bei der Trauerfeier

Ganz gleich, in welcher Räumlichkeit die Trauerfeier erfolgt, die Sitzordnung ist immer gleich:

  • In der Nähe des Sarges sitzen die engsten Angehörigen, also die Familie
  • Dahinter nehmen enge Verwandte und Freunde der verstorbenen Person Platz.
  • Die hinteren Sitzreihen sind für entfernte Verwandte und trauernde Bekannte bestimmt.

Blumenschmuck und Feierlichkeiten

Vor Beginn der Trauerfeier wird der Raum mit Tüchern, Kerzen und Blumengestecken dekoriert. Der Sarg oder die Urne sind in der Mitte des Raumes aufgebahrt bzw. aufgestellt und mit Blumen geschmückt. Diese Gestecke, Trauerkränze und Sträuße werden später zur Grabstelle gebracht.

Soll ein:e Trauerredner:in ein paar tröstende Worte sagen, spricht sie oder er im Vorfeld mit den Angehörigen den Inhalt ab, fragt nach wichtigen Lebensstationen und weiteren Erinnerungen, um eine Rede zu gestalten, die die Persönlichkeit der verstorbenen Person würdevoll feiert. Manchmal möchten auch Familienmitglieder noch eine Rede an die Trauernden halten.

Wenn Sie sich einen Gottesdienst als Abschied wünschen, dann übernimmt Ihr:e Pastor:in oder Ihr:e Pfarrer:in die Trauerrede und findet tröstende Worte aus der Bibel für Ihre Familie.

Musikalisch wird ein solcher Trauergottesdienst in der Regel mit Orgelmusik untermalt.

Bei weltlichen Trauerfeiern darf Musik von Cello, Flöte oder anderen Instrumenten erklingen. Aber auch Musik vom Band ist nicht unüblich. Mitunter gibt es heute sogar Playlisten mit Musikwünschen, von der oder dem Verstorbenen.

Eine Trauerfeier ist kein zwingender Bestandteil einer Bestattung. Haben sich die Angehörigen für eine stille Beisetzung entschieden, verzichten sie auf eine solche Zeremonie. Hinterbliebene haben dennoch die Möglichkeit sich zu verabschieden, still und jede:r für sich bei der Beerdigung am Grab.

Sterbegeldversicherung
Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

In der Rubrik „Wissen“ finden Sie InfosTipps und Ratgeber aus verschiedenen Bereichen des Alltags, in denen auch Schutz, Absicherung und Finanzen eine Rolle spielen.

Mehr erfahren

Der Weg zum Grab: Wie laufen Bestattungen ab?

Nach der Trauerzeremonie macht sich die Trauergemeinde auf den Weg zur Grabstätte. Die Sargträger nehmen den Sarg bzw. die Urne auf und gehen voran, es folgen die Hinterbliebenen in der gleichen Reihenfolge wie die Sitzordnung bei der Trauerfeier war: zuerst die engsten Hinterbliebenen, enge Verwandte und Freunde, entferntere Verwandte und Bekannte und schließlich alle anderen Gäste, die der verstorbenen Person die letzte Ehre erweisen wollen.

Ablauf bei einer Erdbestattung

Ein Erdbegräbnis mit Sarg ist die klassische Bestattungsart in Deutschland.

  • Grablegung: Die Sargträger lassen den Sarg in das Erdreich hinab. Nun erfolgt der letzte Abschied. Bei christlichen Bestattungen spricht die Pfarrerin oder der Pfarrer meist noch ein Gebet.
  • Letzter Abschied: Am offenen Grab verabschieden sich die Hinterbliebenen ein letztes Mal. Jede Person tritt einzeln an das offene Grab, hält inne und verabschiedet sich im stillen Gedenken. Meist gibt es die Möglichkeit, einige Blütenblätter als letzten Gruß in die Grabstätte zu werfen.
  • Kondolenz: Danach haben die Trauergäste die Möglichkeit, den Hinterbliebenen persönlich ihr Beileid auszudrücken. Bei der Kondolenz ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt, denn manche Familien möchten darauf verzichten. Einigen fällt der Abschied sehr schwer, sodass sie stille Zurückgezogenheit bevorzugen. In diesem Fall suchen sie eher einen großen Abstand zur Grabstelle. Stellen sich die Angehörigen aber in der Nähe des Grabes auf, ist dies ein Zeichen, dass sie die Anteilnahme der Trauergäste gern annehmen. Viele Worte braucht es nicht, tröstende Gesten wie ein stiller Händedruck oder eine Umarmung sind angemessen.

Ablauf bei einer Urnenbestattung (Feuerbestattung)

Feuerbestattungen werden aus verschiedenen Gründen immer beliebter: vielleicht, weil ein kleines Grab bevorzugt wird oder auch ganz einfach aus Kostengründen.

Der Ablauf ähnelt der Sargbestattung in vielen Punkten. Ein großer Unterschied ist nur die Kremation (Verbrennung des Leichnams). Die Trauerfeier kann vor diesem Schritt stattfinden, sodass sich die Trauernden am Sarg verabschieden können. Danach wird der Sarg jedoch nicht zum Grab, sondern ins Krematorium gebracht. Manche entscheiden sich aber auch für eine Trauerfeier mit Urne.

  • Beisetzung: Ein Träger bringt die Urne zur Grabstelle und versenkt sie in der Erde.
  • Abschied: Der Ablauf ist ähnlich wie bei der Erdbestattung. Die Trauernden verabschieden sich der Reihe nach an der offenen Grabstelle. Manchmal erfolgt die Urnenbeisetzung nur im engsten Familienkreis. Anonyme Feuerbestattungen finden mitunter auch ohne Anwesenheit von Angehörigen statt.
  • Varianten: Eine Urne muss nicht unbedingt in der Erde bestattet werden. Möglich ist auch eine Beisetzung in einer Urnenwand (Kolumbarium) oder eine Seebestattung.

Leichenschmaus: Gelegenheit für geselliges Beisammensein und Erinnerungen

Nach der Beerdigung oder der Beisetzung findet oft der sogenannte Leichenschmaus statt. In einem Gasthaus oder im Haus der engsten Hinterbliebenen trifft sich die Trauergemeinde. Serviert werden Kaffee und Kuchen. Dies ist die Gelegenheit, um Erinnerungen an die verstorbene Person auszutauschen und um sich in der Trauer zu unterstützen.

Tipp: Bestattungsvorsorge

Wenn Angehörige die Bestattung organisieren, gibt es viele Fragen und Entscheidungen zu treffen. Schließlich soll der letzte Abschied würdevoll sein und am besten den Wünschen der verstorbenen Person entsprechen.

Sie können Ihren Lieben diese Zeit leichter machen, wenn Sie bereits zu Ihren Lebzeiten Vorsorge treffen. Eine Sterbegeldversicherung macht es möglich, dass Sie Ihren Hinterbliebenen genug Geld hinterlassen, mit dem sie Ihre Beerdigungskosten bezahlen können, ohne in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen. Über eine Bestattungsvorsorge haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Trauerfeier vorauszuplanen. Auch dies kann für Ihre Familie in der Trauerzeit eine wertvolle Unterstützung sein.

Sie möchten mehr darüber wissen? Dann sprechen Sie gern mit unseren Versicherungsberater:innen. Sie stellen Ihnen ein persönliches Angebot für eine Sterbegeldversicherung zusammen – natürlich kostenlos und unverbindlich.

Interessante Themen um gelassen zu altern im Comfortplan Wissens-Bereich warten

Ehrlich. Sympathisch. Authentisch.

Seit 1986 vertrauen uns bereits Millionen von Nutzer:innen ihre Versicherungsthemen an. Gehören auch Sie dazu und seien Sie über die Möglichkeiten erstaunt, Sie bestmöglich zu schützen.

Christian Bulik - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de Christian Bulik - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de

Christian Bulik Versicherungsexperte für Sterbegeldversicherungen

Wir rufen Sie zurück

Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Nummer und Namen und unser Experte Christian Bulik wird sich bei Ihnen melden, um alle Ihre Fragen zu klären.