Hunde­versicherung – Der beste Schutz für Ihren Vierbeiner

  • Alle Hunderassen versicherbar
  • 3 Arten der Hundeversicherung zur Auswahl
  • Günstige Sondertarife im Vergleich

Startseite » Tierversicherung » Hundeversicherung

Hundeversicherung: Sinnvoller Schutz für Sie und Ihren Hund

Jeder Hundehalter kann den eigenen Hund gegen bestimmte Risiken versichern. Dabei stehen drei Versicherungen zur Wahl:

  • Hundehaftpflicht
    Der Schutz greift, wenn Ihr Hund Dritte aus Versehen verletzt oder deren Eigentum beschädigt. Wenn ein Sach-, Vermögens- oder gar Personenschaden entsteht, schützt die Versicherung vor den Schadensersatzforderungen des Geschädigten.

    Zur Hunde­haftpflicht

  • Hundekrankenversicherung
    Diese Hundeversicherung deckt einen Großteil der Kosten ab, die beim Tierarzt und in der Tierklinik für ambulante, stationäre und chirurgische Heilbehandlungen entstehen. Einige Tarife garantieren zudem die Kostenübernahme bei Vorsorgemaßnahmen.

    Zur Hunde­kranken­versicherung

  • Hunde OP Versicherung
    Diese Absicherung stellt eine reduzierte Variante der Krankenvollversicherung für Hunde dar. Sie erstattet ausschließlich die Kosten für Operationen und kommt je nach Tarif auch für Nachbehandlungskosten auf. Da diese Tierversicherung weniger Leistungen als der Krankenvollschutz bietet, ist sie für Hundebesitzer preiswerter.

    Zur Hunde OP Versicherung

Hundeversicherung teils vorgeschrieben

In vielen Bundeländern ist die Hundehaftpflichtversicherung mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben, wie in Berlin, Hamburg, Niedersachsen oder Thüringen. In anderen Bundesländern hängt es von der Rasse Ihres Hundes ab, ob der Schutz verpflichtend ist.

Welche Versicherung ist für den Hund sinnvoll?

Welche Hundeversicherung zu Ihnen passt, hängt davon ab, welchen Kostenschutz Sie sich wünschen. Experten empfehlen jedem Hundehalter eine Tierhalterhaftpflicht, sollte sie nicht vorgeschrieben sein. Denn Sie tragen im Schadenfall das volle Risiko für Ihren Hund und werden für alle Schäden haftbar gemacht, die Ihr Tier verursacht. Achten Sie dabei auf eine Deckungssumme von mindestens fünf Millionen Euro.

Sie sollten sich dabei nicht darauf verlassen, dass Ihr Vierbeiner sehr gut erzogen ist. Ein Missgeschick kann immer passieren, etwa wenn ein Passant über Ihren vor dem Supermarkt wartenden Hund stolpert und sich dabei verletzt.

Bei der Entscheidung für oder gegen eine Krankenversicherung für Ihren Hund ist es sinnvoll, sich einige Tierarztkosten bewusst zu machen:

  • Verschluckt Ihr Vierbeiner sein Spielzeug, wird für die Operation schnell ein vierstelliger Betrag fällig.

  • Braucht Ihr Hund eines Tages regelmäßig Medikamente, kann das ebenso ins Geld gehen wie der Wunsch nach einer alternativen Behandlungsmethode.

Wollen Sie möglichst wenig der Tierarztrechnungen selbst bezahlen, ist die Hundeversicherung mit Vollschutz die beste Absicherung. Sofern Sie sich ausschließlich eine Erstattung von teuren chirurgischen Eingriffen beziehungsweise den Operationskosten wünschen, ist die Hunde OP Versicherung sinnvoll für Sie.

Kombinierter Schutz

Prüfen Sie, ob eine Kombination mehrerer Hundeversicherungen für Sie in Frage kommt. Sie könnten zum Beispiel die Haftpflicht und die Hunde OP Versicherung beim gleichen Anbieter abschließen. Erkundigen Sie sich, ob die Versicherungsgesellschaft in diesem Fall einen Rabatt gibt.

Was kostet eine Hundeversicherung?

Die Kosten für die Hundeversicherungen hängen von dem Alter und der Rasse Ihres Hundes und von den gewünschten Versicherungsleistungen ab. Unsere Tarifrechner zeigen Ihnen im Detail die aktuellen Preise für den Versicherungsschutz.

Hier zeigen wir Ihnen einige Kostenbeispiele:

Hundehaftpflicht

Hunde­krankenversicherung

Hunde OP Versicherung

Kosten für einen Australian Shepherd: ab 36 Euro pro JahrKosten für einen einjährigen Schäferhund: ab 300 Euro pro JahrKosten für einen einjährigen Labrador: ab 96 Euro pro Jahr
Kosten für einen Kampfhund: ab 71 Euro pro JahrKosten für einen sechsjährigen Schäferhund: ab 407 Euro pro JahrKosten für einen neunjährigen Labrador: ab 135 Euro pro Jahr
VergleichenVergleichenVergleichen

Stand Februar 2020

Hundehaftpflicht

Kosten für einen Australian Shepherd: ab 36 Euro pro Jahr
Kosten für einen Kampfhund: ab 71 Euro pro Jahr
Vergleichen

Hunde­krankenversicherung

Kosten für einen einjährigen Schäferhund: ab 300 Euro pro Jahr
Kosten für einen sechsjährigen Schäferhund: ab 407 Euro pro Jahr
Vergleichen

Hunde OP Versicherung

Kosten für einen einjährigen Labrador: ab 96 Euro pro Jahr
Kosten für einen neunjährigen Labrador: ab 135 Euro pro Jahr
Vergleichen

Stand 2017

Unser Spartipp für Sie

Es gibt einige Möglichkeiten, bei der Hundeversicherung zu sparen. Wenn Sie zum Beispiel eine jährliche Zahlungsweise oder eine Selbstbeteiligung mit der Versicherung vereinbaren, reduziert sich der Versicherungsbeitrag. Versichern Sie mehrere Hunde beim gleichen Anbieter, bieten einige Gesellschaften ebenfalls Rabatt an.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Auf den Hund gekommen?
Aber was kostet der Vierbeiner?

Erfahren Sie was Deutschlands Lieblingshunderasse ist und vieles mehr...