Sterbegeld­versicherung im Vergleich

Die finanzielle Bestattungsvorsorge für Ihre Lieben im Trauerfall

  • Verantwortungsvolle Vorsorge mit günstigen Beiträgen
  • Hinterbliebenenvorsorge ohne Gesundheitsfragen
  • Schutz vor hohen Beerdigungskosten
Zur Beratung Angebot anfordern
Christian Bulik - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de

Christian Bulik

Versicherungsexperte

mehr über Christian

Voll ins Thema Sterbegeldversicherung einsteigen – Inhaltsverzeichnis

Sterbegeld­versicherung: Damit Sie Ihrer Familie keine Schulden hinterlassen

Seit 2004 zahlt der Staat kein Bestattungsgeld mehr. Die Kosten von mehreren tausend Euro müssen nun die Angehörigen ganz allein tragen. Nicht nur bei überraschenden Todesfällen ist das eine finanzielle Belastung.

Sie wissen, dass Ihr:e Partner:in und die Kinder alles dafür tun würden, um Ihnen einen würdevollen, letzten Abschied zu bescheren. Doch Bestattungen sind teuer und Ihre Lieben sollen sich nicht in Unkosten stürzen müssen.

Nehmen Sie Ihren Lieben die Sorgen etwas ab, indem Sie verantwortungsvoll mit einer Sterbegeldversicherung vorsorgen. So können Sie sie nicht nur finanziell entlasten, sondern auch über Ihre Trauerfeier mitbestimmen.

Christian Bulik Experte für Versicherungen bei Comfortplan
Christian Bulik
Versicherungsexperte für Sterbegeldversicherungen

„Mit einer Sterbegeldversicherung sorgen Sie schon zu Lebzeiten für Ihre eigene Bestattung vor. Für viele trauernde Angehörige ist es eine große Entlastung, wenn die Dinge rund um Beerdigung, Trauerfeier, Friedhof und Grabpflege schon geregelt sind. Die finanzielle Absicherung schützt die Lieben vor Schulden und reißt kein Loch in ihre Ersparnisse. Was Sie darüber wissen sollten, erfahren Sie kompakt und einfach hier bei Ihrem Comfortplan-Team.“

Beratungstermin sichern Angebot anfordern

Sterbegeld­versicherung: Was ist das?

Nicht nur das Leben hat seine Kosten, sondern auch das Sterben, vor allem die Bestattung. Dies ist Ihnen sehr wohl bewusst, andernfalls würden Sie sich nicht für eine Sterbegeldversicherung interessieren.

Ein letzter Abschied in einfacher Form ohne großes Tamtam kann leicht um die 2.000 Euro verschlingen. Das ist, wie gesagt, die unterste Preiskategorie bei den Bestattungskosten. Dennoch hat nicht jeder diese Summe einfach so auf dem Konto liegen.

An die Bestattungspflicht denken

Denken wir das Ganze noch ein Stück weiter: Selbst wenn Sie mit Ihren Angehörigen verabreden, dass sie die Beerdigungskosten nicht übernehmen brauchen, kommen sie um die Ausgaben nicht herum. Denn in Deutschland gilt die Bestattungspflicht. Das heißt, die Hinterbliebenen müssen sich um die Bestattung kümmern und auch für die Begräbniskosten aufkommen. Sie wollen Ihnen natürlich einen würdigen letzten Abschied gestalten. Und müssen dafür mit mehreren tausend Euro aufkommen.

Bestattungskosten und finanzieller Schutz der Angehörigen

Hier kommt die Sterbegeldversicherung ins Spiel. Ihre „Grundfunktion“ bzw. ihr Hauptzweck ist es, die Angehörigen finanziell bei der Ausrichtung der Bestattung zu unterstützen. Die Versicherung zahlt die Summe aus, die Sie beim Abschluss festgelegt haben. Dieses Geld können Ihre Lieben verwenden, um eine würdevolle Trauerfeier zu Ihrem Gedenken zu organisieren.

Bestattungsvorsorge: Die eigene Trauerfeier vorausplanen

Eine zweite, mögliche Komponente der Sterbegeldversicherung ist die Bestattungsvorsorge. Wenn Sie sich für diese Möglichkeit entscheiden, bestimmen Sie darüber, wie Ihr letzter Abschied aussehen soll. Neben der Geldfrage entlastet dies Ihre Familie ebenfalls.

In dieser Form der Sterbegeldversicherung schließen Sie einen Vertrag mit einem Bestattungsunternehmen. Dieses wird sich um die Umsetzung der Bestattung kümmern und alles nach Ihren Wünschen gestalten. In der Regel geht das Geld aus der Sterbegeldversicherung an das Bestattungsunternehmen.

Noch einmal zusammengefasst:

  • Mit der Sterbegeld­versicherung schützen Sie Ihre Angehörigen vor den hohen Bestattungskosten, die nach Ihrem Tod auf sie zukommen werden.

  • Im Rahmen der Bestattungsvorsorge legen Sie bereits fest, wie die Trauerfeier ablaufen soll und wo Sie wie bestattet werden.

Christian Bulik
Versicherungsexperte für Sterbegeld­versicherungen
Seriös, authentisch, ehrlich - so wie Christian Bulik sind alle unsere Versicherungsexperten.

„Von der Krankenkasse erhalten Sie seit 2004 keinen Zuschuss mehr für die Bestattungskosten. Daher ist eine private Vorsorge empfehlenswert. Was eine Sterbegeldversicherung leistet und kostet, hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel von Ihrem Alter. Die eine Versicherung, die für alle passt, gibt es daher nicht. Aber es zahlt sich für Sie aus, wenn Sie die Tarife und Angebote vergleichen.“

Unverbindliches Angebot sichern
Christian Bulik
Versicherungsexperte für Sterbegeld­versicherungen

Leistungen: Was kann die Sterbegeldversicherung für Sie tun?

Die grundlegende Leistung der Sterbegeldversicherung ist natürlich die Erstattung der Kosten für die Beerdigung. Oder um genauer zu sein: die Auszahlung der Versicherungssumme für diesen Zweck. In diesem Sinne ist die Sterbegeldversicherung eine Art Kapitallebensversicherung. Mit dem Unterschied, dass die Versicherungssumme begrenzt ist und nur dem Zweck dient, die Bestattung zu bezahlen.

Doch wer sich mit dem eigenen Tod und der Trauerfeier beschäftigt, hat meist viele weitere Fragen. Oder es ergeben sich bestimmte Wünsche für den eigenen Abschied. Vielleicht haben Sie dies auch schon getan.

Auch die Versicherer wissen das. Daher bieten viele von ihnen weitere Service-Dienstleistungen an, die über den Basis-Schutz hinausgehen.

Zusatzleistungen einer Sterbegeld­versicherung

  • Überführung nach Deutschland bei Todesfall im Ausland

  • Mitversicherung der Kinder

  • Doppelte Deckungssumme bei Unfalltod

  • Übernahme von Behördengängen

  • Bestattungspaket inklusive Organisation der Trauerfeier mit Musik, Blumen, Traueranzeigen und mehr

  • Beratungen zu Fragen rund um Bestattung und Trauerfeier

  • Juristische Beratungen zu Nachlass und Erbschaft

Wenn Sie sich mit dem Vertrag selbst versichern, sollten Sie in dem Vertrag eine sogenannte bezugsberechtigte Person nennen. Sie erhält die Versicherungssumme nach Ihrem Tod ausgezahlt. Der Vorteil: Ihren Angehörigen steht das Geld schnell zur Verfügung und sie können die Rechnungen begleichen.

Wenn Sie vorher keine Person bestimmt haben, erhalten die rechtmäßigen Erben das Geld. Dann ist jedoch ein kostenpflichtiger Erbschein erforderlich und die Auszahlung zieht sich unnötig lange hin. Die bezugsberechtigte Person können Sie übrigens nach Vertragsabschluss noch einmal ändern und anpassen.

Was kostet die Sterbegeldversicherung?

Wie hoch Ihr Versicherungsbeitrag ist, hängt von mehreren Bedingungen ab, unter anderem von:

  • der Höhe der Versicherungssumme, die der Versicherer auszahlen soll
  • dem Eintrittsalter, wenn Sie den Vertrag abschließen
  • die Dauer der Beitragszahlung (je nach Eintrittsalter bis maximal 85 Jahre)

Zur ersten Orientierung haben wir für Sie die Preisspannen für zwei Musterkunden zusammengestellt:

Alter bei Versicherungs­abschluss (Zahlungsdauer jeweils bis 85 Jahre)Preisspanne für eine Versicherungs­summe 5.000 EuroPreisspanne für eine Versicherungs­summe 10.000 Euro
45 Jahre14 Euro bis 18 Euro27 Euro bis 34 Euro
60 Jahre25 Euro bis 30 Euro49 Euro bis 58 Euro

Auch die Zahlungsweise spielt eine Rolle. Sie können – wie üblich – eine monatliche Beitragszahlung wählen.

Wenn Sie eine höhere Summe zur Verfügung haben, können Sie per Einmalzahlung einen attraktiven Tarif abschließen. Ein solcher Einmalbeitrag liegt bei etwa 4.600 Euro bis 5.000 Euro.
Wegen dieser vielen Faktoren, die in die Kostenberechnung hineinspielen, lohnt sich ein Vergleich von mehreren Anbietern.

Wie wäre es, wenn Sie sich dabei ein bisschen Zeit sparen? Mit unserem Experten-Blick stellen wir Ihnen gern ein unverbindliches Versicherungsangebot zusammen.

Jetzt kostenlos Angebot anfordern

Was kostet eine Bestattung?

Nach einem Todesfall gibt es viel zu erledigen: Behördengänge, die Organisation der Trauerfeier und der Beisetzung sowie die Beauftragung des Grabsteines sind nur einige der Aufgaben.

All diese Dinge machen eine Bestattung insgesamt sehr teuer. Laut Stiftung Warentest kostet eine Beerdigung im Durchschnitt etwa 6.000 Euro. Die Pflege des Grabes ist in diesem Preis noch gar nicht mit drin. Das heißt, es können noch 2.000 Euro bis 11.000 Euro dazukommen.

Damit Sie besser einschätzen können, welche Kosten die Sterbegeldversicherung abdecken sollte, finden Sie hier eine Übersicht mit einer Auswahl an Leistungen zur Bestattung und den gängigen Preisspannen.

DienstleistungPreisspanne
Gebühren für Urkunden
Totenschein100 bis 250 Euro
Sterbeurkunde (Erstausführung)7 bis 12 Euro
Kosten des Bestatters
Sarg (Feuerbestattung)400 bis 3.500 Euro
Sarg (Erdbestattung)500 bis 5.000 Euro
Schmuckurne50 bis 1.000 Euro
Friedhofsverwaltung
Beisetzungsgebühr100 bis 1.500 Euro
Trauerhallennutzung30 bis 500 Euro
Grabnutzungsgebühr (je nach Bestattungsart)150 bis 2.500 Euro
Steinmetzleistungen
Grabstein (neu)450 bis 5.000 Euro
Inschrift (30 Buchstaben)200 bis 1.350 Euro
Neue Einfassung500 bis 2.800 Euro
Floristenleistungen
Kränze70 bis 350 Euro
Blumenschmuck für Sarg/Urne60 bis 300 Euro
Weitere Kosten
Trauerfeier (Musik, Mahl, Redner:in)300 bis 2.500 Euro
Traueranzeigen (Zeiten)100 bis 1.000 Euro

Quelle: Aeternitas (letzter Aufruf 14.10.2021)

Bei dieser Auswahl der wichtigsten Bestattungsleistungen liegen die Kosten zwischen 3.000 und stolzen 27.500 Euro.

Unser Tipp: Mit einer Versicherungssumme zwischen 7.000 Euro und 10.000 Euro sind Ihre Lieben für eine würdevolle Bestattung angemessen abgesichert.

Was sollte in Ihrem Versicherungs­vertrag zum Sterbegeld unbedingt drinstehen?

Nehmen Sie sich auch Zeit, um die Details und die Versicherungsbedingungen genau zu studieren. Folgende Punkte helfen Ihnen, wenn Sie mehrere Tarifangebote vergleichen.

Christian Bulik
Versicherungsexperte für Sterbegeldversicherungen
Auf ein Gespräch! Unser Berater Christian Bulik freut sich auf Sie und Ihre Versicherungsfragen.

“Falls Sie aus den Angaben zu den Versicherern und Tarifen nicht schlau werden, dann greifen Sie zum Telefonhörer und rufen bei Comfortplan an. Lassen Sie uns gemeinsam alle Unsicherheiten aus dem Weg räumen und eine sichere Grundlage für die finanzielle Absicherung Ihrer Lieben schaffen.”

Beratung vereinbaren
Christian Bulik
Versicherungsexperte für Sterbegeldversicherungen

Warum ist eine Sterbegeld­versicherung sinnvoll?

Vielleicht überlegen Sie jetzt, ob sich eine Sterbegeldversicherung für Sie wirklich lohnt? ‘Wegen Beerdigungskosten von vielleicht 7.000 Euro? Die lassen sich doch auch leicht privat ansparen’, denken Sie nun vielleicht.

Richtig ist, dass die Sterbegeldversicherung zwar ähnlich funktioniert wie eine Kapitallebensversicherung. Eine Geldanlage ist sie jedoch nicht. Der Zweck der Absicherung ist es, wie schon gesagt, den Hinterbliebenen eine finanziell sorgenfreie Trauerzeit zu ermöglichen. Zudem können Sie die Sterbeversicherung auch im höheren Alter von 80 Jahren und ohne Gesundheitsfragen abschließen. Dies ist bei Lebensversicherungen, die mehr Gewinn versprechen, nicht der Fall.

Denken Sie auch daran, dass die bezugsberechtigte Person Anspruch auf die volle Versicherungssumme hat, sobald die Wartezeit vorbei ist. Wie viel müssten Sie jeden Monat sparen, damit Sie nach etwa drei Jahren 7.000 Euro zusammen haben. Die Beitragszahlung von etwa 20 Euro pro Monat für die Sterbegeldversicherung sind auch mit einem schmalen Geldbeutel machbar.

Ein weiterer Vorteil der Sterbegeldversicherung: Die Auszahlung von Sterbegeld ist zudem immer steuer- und sozialversicherungsfrei.

Christian Bulik
Versicherungsexperte für Sterbegeldversicherungen
Noch Fragen? Nur zu, machen Sie gleich einen Termin mit Christian Bulik.

“Die Sterbegeldversicherung gehört zum Schonvermögen, wenn ganz klar ist, dass diese Summe für den Zweck der Bestattungskosten gedacht ist. Eine Summe von bis zu 11.300 Euro gilt laut Gerichten als angemessen. Für Sie bedeutet das: Dieses kleine Vermögen ist sicher, falls das Sozialamt nachprüft, ob irgendwelche Summen vorhanden sind, die Sie noch aufbrauchen müssen, bevor Sie Sozialleistungen beziehen können.”

Beratung sichern
Christian Bulik
Versicherungsexperte für Sterbegeldversicherungen

Wir beraten Sie gerne direkt

Unsere Berater:innen freuen sich schon darauf, persönlich mit Ihnen über Ihre Sterbegeldversicherung zu sprechen. Buchen Sie einfach einen Termin mit uns.

Häufige Fragen der Comfortplan-Kunden

Was möchten Sie gerne zur Sterbegeldversicherung wissen?

Ehrlich. Sympathisch. Authentisch.

Seit 1986 vertrauen uns bereits Millionen von Nutzer:innen ihre Versicherungsthemen an. Gehören auch Sie dazu und seien Sie über die Möglichkeiten erstaunt, Sie bestmöglich zu schützen.

Christian Bulik - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de Christian Bulik - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de

Christian Bulik Versicherungsexperte für Sterbegeldversicherungen

Wir rufen Sie zurück

Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Nummer und Namen und unser Experte Christian Bulik wird sich bei Ihnen melden, um alle Ihre Fragen zu klären.