Privatrechtsschutz

030-3198619-46

  • Mit günstigem Schutz auf die Siegerseite
  • Angebote ohne Wartezeit im Schadensfall
  • Günstige Privatrechtsschutz Sonderkonzepte

Rechtsschutz Vergleich

Privatrechtsschutz - Absicherung bei Rechtsstreitigkeiten im Alltag

Stress mit dem Finanzamt, Ärger mit einem Reiseveranstalter, Probleme mit dem Ordnungsamt - Von Zeit zu Zeit können Sie in Situationen geraten, in denen ein Anwalt hilfreich wäre. Doch häufig schrecken Personen vor dem rechtlichen Beistand aus Angst vor den hohen Gebühren zurück. Haben Sie allerdings einen Privatrechtsschutz im Rahmen einer Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, brauchen Sie sich darüber keine Gedanken zu machen.

Empfehlenswerter Privatrechtsschutz

Der umfassende Schutz muss nicht teuer sein. Denn wir versuchen stets für Sie die besten Preise mit den Versicherern zu vereinbaren. Ein kurzer Blick auf die verschiedenen Anbieter mithilfe des Tarifrechners zeigt Ihnen, dass Sie sich vergleichsweise günstig vor den finanziellen Auswirkungen eines langen und nervenzerrenden Rechtsstreits absichern können.


Privatrechtsschutz Vergleich

Was leistet der Privatrechtsschutz?

Der private Rechtsschutz schützt Sie in der Regel vor den Kosten, die während einer juristischen Auseinandersetzung auf Sie zukommen. Dazu zählen die Ausgaben für Ihren Anwalt, anfallende Gerichtskosten sowie Gebühren für Gutachter und Aufwendungen für Zeugen. Achten Sie darauf, dass Ihnen der Versicherer auch eine kostenfreie telefonische Rechtsberatung bietet. Dadurch sparen Sie sich zunächst den Weg zum Anwalt und können drängende Rechtsfragen schnell klären.

Ebenfalls sinnvoll ist es, wenn die Rechtsschutzversicherung die Kosten einer außergerichtlichen Einigung übernimmt. Solch eine Mediation ermöglicht im Vergleich zu einem Gerichtsverfahren oftmals eine schnellere Klärung des Rechtsstreits. Zudem ist diese Konfliktlösung meist günstiger.

Den Versicherungsschutz können Sie für sich selbst oder zusätzlich für Ihre Familie vereinbaren. Dann sind in der Regel auch Ehepartner und minderjährige Kinder versichert. Manche Versicherer weiten den Schutz auf minderjährige Enkelkinder und auf erwachsene Kinder aus, solange sie noch keinen Beruf ergriffen haben und nicht verheiratet sind.

Welche Bereiche sind über die Privatrechtsschutzversicherung abgedeckt?

Der Privatrechtsschutz schützt Sie in verschiedenen Situationen des Alltags. Da die Anbieter in ihren Leistungen jedoch variieren, ist es ratsam, diese genauer unter die Lupe zu nehmen. So gehen Sie sicher, dass Sie sich im Ernstfall auf Ihre Versicherung verlassen können.

Folgende Beispiele verdeutlichen, in welchen Rechtsbereichen Sie Ihren Privatrechtsschutz in Anspruch nehmen können:

  • Schadenersatz-Rechtsschutz: Beim Einkaufen rutschen Sie auf einer nassen Stelle im Supermarkt aus. Sie verletzen sich dabei schwer und fordern Schmerzensgeld.
  • Vertrags- und Sachenrecht: Sie fahren in den Urlaub, doch als Sie vor Ort sind, merken Sie, dass das Hotel einige vom Reiseveranstalter versprochene Leistungen nicht anbietet. Sie wollen entsprechend einen Teil ihres Geldes zurück.
  • Straf-Rechtsschutz: Ihnen wird vorgeworfen, als Hausbesitzer den Gehweg vor Ihrem Haus nicht ausreichend im Winter gestreut zu haben. Auf dem rutschigen Weg ist daher eine Passantin zu Fall gekommen und hat sich dabei erheblich verletzt.
  • Steuer-Rechtsschutz: Ihre beim Finanzamt geltend gemachten Werbungskosten werden nicht anerkannt.
  • Sozial-Rechtsschutz: Ihre Krankenkasse weigert sich, eine von ihnen beantragte Leistung zu übernehmen.

Beachten Sie: Beim Familien- und Erbrecht bieten viele Versicherer oftmals lediglich einen Beratungs-Rechtsschutz. Hierbei erstattet die Versicherung nur die reine Beratung eines Anwalts auf diesem Gebiet.

Wartezeiten beachten - Leistungen erweitern

Je nach Anbieter gelten für bestimmte Bereiche der Rechtsschutzversicherung Wartezeiten. Achten Sie daher auf die genauen Vertragsbestimmungen, wenn sie verschiedene Tarife für den Privatrechtsschutz miteinander vergleichen. Wünschen Sie sich darüber hinaus, dass der Rechtsschutz auch dann greift, wenn Sie Ärger mit Ihrem Chef oder Vermieter haben, müssen Sie die Rechtsschutzversicherung um den entsprechenden Baustein (Arbeitsrechtsschutz beziehungsweise Mietrechtsschutz) erweitern. Der Privatrechtsschutz springt nur - wie der Name schon sagt - im privaten Bereich ein.

Privatrechtsschutz Vergleich

Siegel von eKomi

Kundenzufriedenheit

Comfortplan wird von seinen Kunden mit 4.8 von 5 Sternen ausgezeichnet (6667 Bewertungen insgesamt, 461 in den letzten 12 Monaten).

Sterne-Bewertung