Wir sind für Sie da:
030 - 319 86 19 46

trust_v01_03

 

Keine Zuzahlung beim Zahnersatz dank der Zahnzusatzversicherung

  • Günstige Tarife ab 10 Euro pro Monat
  • Bis zu 100 Prozent Kostenerstattung
  • Kostenloser Vergleich der Testsieger

Startseite » Krankenversicherung » Krankenzusatzversicherung » Zahnzusatzversicherung

Für wen eignet sich eine Zahnzusatz­versicherung?

Der Gang zum Zahnarzt ist für Kassenpatienten kein angenehmer. Das liegt nicht nur an der Angst vor dem Bohrer, sondern auch an den Sorgen vor hohen Behandlungskosten. Denn die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt bei weitem nicht alle Leistungen des Zahnarztes.

Ob professionelle Zahnreinigung oder Zahnersatz, von der Krankenkasse gibt es höchstens anteilige Zuschüsse. Auf den restlichen, meist hohen Kosten bleiben Sie selbst sitzen. Mit einer Zahnzusatzversicherung vermeiden Sie hohe finanzielle Belastungen.

Was leistet eine Zahnzusatzversicherung?

Die Krankenkassen übernehmen bei einer Behandlung durch den Zahnarzt nur die Kosten, die für den jeweiligen Befund üblich sind. Salopp gesagt, kostet also jeder Extrawunsch zusätzlich. Mit einer Zahnzusatzversicherung sind Sie deutlich besser abgesichert. Die Versicherung übernimmt viele Leistungen zum großen Teil, von der Wurzelbehandlung bis zum Zahnersatz.

Auch präventive Maßnahmen wie professionelle Zahnreinigungen bezahlen Sie mit einer Zahnzusatzversicherung nicht mehr selbst. Beachten Sie aber, dass die Zusatzversicherung nur bei medizinisch notwendigen Leistungen einspringt. Kosmetische Eingriffe wie ein Bleaching sind in der Zahnzusatzversicherung nicht enthalten.

Schließen Sie eine Zahnzusatzversicherung so früh wie möglich ab

Ist Ihnen ein Zahnproblem schon bekannt, wenn Sie die Zusatzversicherung abschließen, wird der Versicherer dafür keine Leistungen des Zahnarztes übernehmen. Zudem darf die Versicherung Sie komplett als Kunden ablehnen. Daher lohnt es sich besonders, frühzeitig eine Zahnzusatzversicherung für Sie und Ihren Nachwuchs abzuschließen, wenn in Ihrer Familie vermehrt Zahnprobleme auftreten.

Was kostet eine Zahnzusatzversicherung?

Eine Zahnzusatzversicherung gibt es schon für wenige Euro pro Monat. Wie hoch der Beitrag letztlich ausfällt, hängt von Ihrem Alter, Ihrer medizinischen Vorgeschichte und Ihren Ansprüchen ab. Schließlich unterscheiden sich die Leistungen der Anbieter erheblich.

Die Stiftung Warentest hat ermittelt, dass die Beiträge für einen 43-jährigen Modellpatienten zwischen 10 und 55 Euro pro Monat liegen. Je älter und anfälliger für Zahnprobleme Sie sind, desto höher sind die Beiträge.

Die Beiträge steigen außerdem, wenn Sie sich eine höhere Kostenübernahme für Behandlungen beim Zahnarzt wünschen. Die meisten Anbieter ersetzen zwischen 80 und 95 Prozent, einzelne sogar 100 Prozent, der Kosten für den Zahnersatz. Da dieser schnell mit 1.000 Euro und mehr zu Buche schlägt, kann ein teurerer Tarif mit größerer Kostenübernahme dennoch ratsam sein.

Behandlung Kosten* Kosten ohne Versicherung Kosten mit Versicherung Ersparnis
Zahnbrücke 1.200 € 600 € 60-240 € 360-540 €
Zahnimplantat 2.000 € 1.000 € 100-400 € 600-900 €
Zahnkrone 700 € 350 € 35-140 € 210-315 €

*Die Kosten für die Behandlungen sind jeweils Durchschnittswerte. Die gesetzliche Krankenversicherung ersetzt in den meisten Fällen 50 Prozent der Zahnarztkosten für die Regelversorgung. Mit einer Zahnzusatzversicherung werden Ihnen bis zu 95 Prozent der gesamten Behandlungskosten erstattet. Bei umfangreicheren und damit teureren Behandlungen fällt die Ersparnis somit noch größer aus.

Warum gibt es eine Wartezeit bei der Zahnzusatzversicherung?

In der Regel gilt, dass Sie erst drei bis acht Monate nach Vertragsabschluss den vollen Versicherungsschutz genießen. Die Versicherungsunternehmen wollen sichergehen, dass die Patienten nicht erst im Ernstfall eine Zahnzusatzversicherung beantragen und diese nach Ablauf der Mindestlaufzeit wieder kündigen.

Für die Dauer der Wartezeit zahlen Sie zwar schon Beiträge für die Zusatzversicherung, können aber noch keine Leistungen in Anspruch nehmen. Bei einigen Anbietern sind mittlerweile Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit möglich. Jedoch übernehmen diese Versicherungen keine Kosten für Behandlungen, die bereits vor Vertragsabschluss notwendig waren. Zudem ist meist der maximale Betrag für die Kostenübernahme begrenzt.

Welche Rolle spielen die Gesundheitsfragen bei der Zahnzusatzversicherung?

Die Gesundheitsfragen sind ein wichtiges Werkzeug für die Anbieter der Zahnzusatzversicherung. Die Versicherer stellen Ihnen einige Fragen zum Zustand Ihrer Zähne und Ihres Kiefers sowie zu früheren Diagnosen Ihres Zahnarztes. Anhand Ihrer Antworten bewertet die Versicherung das Risiko künftiger Zahnbehandlungen, etwa ob irgendwann ein Zahnersatz erforderlich wird.

Es gibt Unternehmen, die Tarife ohne Gesundheitsfragen anbieten. Der Vorteil für Sie ist, dass Sie keine falschen Angaben machen, für die die Versicherung Sie später zur Verantwortung zieht. Dafür sind die Tarife oft teurer, da die Anbieter mit einem erhöhten Risiko kalkulieren. Zudem sind die Mindestlaufzeiten bei Zahnzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen deutlich länger als bei Verträgen mit Gesundheitsfragen.

Welche Zahnzusatzversicherung ist die beste?

Die Zahnzusatzversicherung ist eine wichtige Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung. Rund 3,6 Millionen Kronen und 700.000 Brücken setzen die Zahnärzte ihren Patienten Jahr für Jahr ein. Die Krankenkasse übernimmt meist nur bis zu 50 Prozent der Kosten hierfür.

Sie haben die Wahl aus mehr als 200 Tarifen, die derzeit in der Zahnzusatzversicherung erhältlich sind. Stiftung Warentest nahm die Versicherungen im November 2016 genauer unter die Lupe. Das aus Sicht der Patienten erfreuliche Ergebnis: 66 Tarife erhielten das Urteil "sehr gut", 59 weitere Versicherungen schnitten "gut" ab.

Besonders gute Ergebnisse erreichten die

  • DFV (Tarif "DFV-Zahnschutz Exklusiv")

  • DKV (Tarife "KDTP100" und "KDTP100+KDBE")

  • Hallesche (Tarife "DentZE.100" und "GigaDent")

Die Stiftung Warentest berechnete ihre Ergebnisse dabei anhand von Modellkunden. Jeder Mensch ist jedoch anders und hat andere Ansprüche an eine Zahnzusatzversicherung.

Unsere Versicherungsexperten beraten Sie gerne und vergleichen für Sie die Angebote zahlreicher Versicherer anhand Ihrer Anforderungen an eine Zahnzusatzversicherung. Der Preis-Leistungs-Vergleich ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich.

Sie fühlen sich überfordert mit der Suche? Wir helfen Ihnen:

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: