Krankenkassen Vergleich

02301-910170

  • Informationen zum System der gesetzlichen Versicherung
  • Neutrale Erläuterungen
  • Angebot zur privaten (Zusatz-) Versicherung

Vergleich Private Krankenversicherung

Gesetzliche Krankenkassen nach der Gesundheitsreform

Seit 2009 hat sich in Deutschland das System der gesetzlichen Krankenversicherung grundlegend geändert. Nach Einführung des Gesundheitsfonds können die Krankenkassen ihren Beitragssatz nicht mehr autonom festlegen. Jede Kasse muss den von der Bundesregierung vorgeschriebenen Beitragssatz von ihren Mitgliedern verlangen. Seit 2015 liegt dieser Satz bei 14,6 %. Aufkommen müssen für den Beitrag sowohl der Arbeitgeber, wie auch der Arbeitnehmer zu gleichen Teilen.

Ein Krankenkassen Vergleich ist also jetzt, da der Beitragssatz als Hauptunterscheidungskriterium weg gefallen ist, wesentlich schwieriger. Die verschiedenen Krankenkassen versuchen sich vor allem durch folgende drei Möglichkeiten voneinander abzugrenzen:

  • Durch Zusatzleistungen

    Ca. 95 % der Leistungen sind bei allen Krankenkassen gleich (es werden die medizinisch notwendigen Leistungen bezahlt). Manche Kassen bieten zusätzliche Präventionsleistungen, wie Vorsorge-Kuren oder zertifizierte Gesundheitskurse für Bewegung, Ernährung, Stressreduktion oder Herz-Kreislauf-Beschwerden an. Auch Raucherentwöhnungskuren oder Dienstleistungen für werdende Eltern werden von einigen Krankenversicherungen zusätzlich angeboten.

  • Durch Erhebung eines Zusatzbeitrages oder die Rückzahlung von Prämien

    Den Krankenkassen war es früher erlaubt einen zusätzlichen Beitrag von einem Prozent des Gehalts zu erheben, wenn sie mit den Beitragseinnahmen aus dem Gesundheitsfonds nicht zurechtkommen. Diese Grenze ist mittlerweile entfallen und es dürfen beliebig hohe Zusatzbeiträge gefordert werden.

    Andererseits dürfen gut wirtschaftende Kassen (das sind in der Regel solche mit einer jungen Mitgliederstruktur) ihren Mitgliedern einen Prozentsatz des Beitragssatzes wieder ausschütten.

    Aktuell erheben einige Kassen Zusatzbeiträge. Wie die Kassen mit den staatlich festgesetzten Beiträgen zurechtkommen schwankt von Jahr zu Jahr. Ebenso schwankend ist daher die Festlegung eines Zusatzbeitrages.

    Den Zeitpunkt einer Beitragsanpassung kann jede Kasse frei wählen. Wird ein Zusatzbeitrag erhoben, steht Ihnen als Mitglied ein Sonderkündigungsrecht zu.

  • Durch Bonusprogramme und Wahltarif

    Zusätzlich zur Beitragsanpassung von maximal einem Prozent dürfen die Krankenkassen so genannte Bonusprogramme und Wahltarife anbieten, an denen die Mitglieder wahlweise teilnehmen können.

    Bei einem Bonusprogramm erhält man einen Geldbetrag in Höhe von zum Beispiel 100 Euro im Jahr, wenn man Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen durchführt, an Präventionskursen teilnimmt, nachweislich regelmäßige sportliche Aktivität betreibt und Nichtraucher ist.

    Wahltarife stellen in der Regel eine zusätzliche Beitragserstattung in Sicht, wenn man selten oder gar nicht krank wird (Bonus bei Nichtinanspruchnahme von Leistungen). Gleichzeitig wird jedoch meist eine Selbstbeteiligung/ ein Eigenanteil festgelegt, was bedeutet, dass man die ersten Arztbesuche bis zu einem vorher festgelegten Betrag selber zahlen muss. Nimmt man also doch Leistungen in Anspruch, besteht die Gefahr, dass man insgesamt mehr zahlt, als die anderen Mitglieder der Krankenkasse.

    Oft sind Bonusprogramme und Wahltarife auch miteinander gekoppelt. Erfüllt man die Vorgaben des Bonusprogramms nicht, besteht dann auch die Gefahr, dass man die Vorzüge des Wahltarifs nicht mehr in Anspruch nehmen darf.

    Beispiel für einen Wahltarif:
    Beträgt der Bonus, wenn keine Leistungen in Anspruch genommen werden, beispielsweise 300 Euro und der Eigenanteil 500 Euro, können maximal 300 Euro pro Jahr erstattet/ gespart werden. Müssen Sie wider Erwarten ärztliche Leistungen in Anspruch nehmen, entfällt der Bonus. Außerdem müssen Sie bis zur vereinbarten Selbstbeteiligungs-Höhe die Arzt-Rechnungen selbst bezahlen. Es besteht also die Gefahr von Zuzahlungen bis zu 500 Euro und damit einer Schlechterstellung im Gegensatz zu den anderen Krankenkassenmitgliedern.

    Diese neuen Wahltarife werden neben dem schwer kalkulierbaren Nutzen juristisch aus verschiedenen Gründen überprüft (z.B. aufgrund des Quersubventionierungsverbots), sodass es momentan fraglich ist, wie lange und in welcher Form sie fortbestehen werden. Im Gegensatz zu einer privaten Versicherung haben Sie außerdem keinen Anspruch darauf in einem Wahltarif versichert zu bleiben. Sollten diese Tarife wegfallen, müssen Sie sich wieder in dem Standard-Tarif versichern.

Fazit

Die vorangegangenen drei Kriterien mit denen sich gesetzliche Krankenversicherungen von Ihrer Konkurrenz differenzieren können, sind recht unübersichtlich. Früher fiel es anhand der unterschiedlich hohen Beitragssätze einfacher eine Krankenkasse auszuwählen, da man vorrangig nach den Beitragssätzen unterscheiden konnte.

Sie sollten heutzutage noch stärker als früher darauf achten, den Grundschutz der gesetzlichen Versicherung mit einer Zusatzversicherung günstig aufzuwerten und so auch teure Zuzahlungen zum Beispiel bei Medikamenten zu vermeiden. Eine private Krankenzusatzversicherung bietet außerdem den großen Vorteil, dass Ihnen die Leistungen garantiert und nicht von den Vorgaben des Gesetzgebers oder Gerichtsverfahren abhängig sind.

Fordern Sie jetzt einen Überblick über preiswerte private Zusatzversicherungen an und kommen Sie in den Genuss von

  • Chefarztbehandlung im Krankenhaus
  • Unterbringung im Ein-Bettzimmer
  • Hochwertigen Medikamenten und Behandlungsmethoden
  • Freier Arzt- und Krankenhauswahl

Mit uns erhalten Sie einen Versicherungsvergleich nach Ihren Vorgaben:

Private Krankenzusatzversicherung Vergleich

Siegel von eKomi

Kundenzufriedenheit

Comfortplan wird von seinen Kunden mit 4.9 von 5 Sternen ausgezeichnet (6455 Bewertungen insgesamt, 719 in den letzten 12 Monaten).

Sterne-Bewertung

Krankenkassen Vergleich und Krankenzusatzversicherung

Krankenzusatz-
versicherung

Kostenloser Vergleich für alle gesetzlich Versicherten mit sehr günstigen Testsieger-Tarifen inkl.:

  • Chefarztbehandlung
  • 1-Bettzimmer
  • Zahnersatz
  • Sehhilfen
  • Top Medikamente und Behandlung

Krankenkassen Vergleich und Krankenzusatzversicherung

Reisekranken-
versicherung

Auf Urlaubsreisen benötigen gesetzlich Versicherte eine Auslandsreisekranken-versicherung. Bei uns finden Sie dazu einen Versicherungsvergleich mit günstigen Angeboten für unter 10 € im Jahr:

Krankenkassen Vergleich und Krankenzusatzversicherung

Private-
Krankenversicherung

Eventuell kommt für Sie als Selbstständiger oder Arbeitnehmer mit einem hohen Gehalt auch eine private Versicherung in Frage? Wir prüfen gerne, ob sich eine private Versicherung für Sie lohnt und welche Angebote empfehlenswert sind:

Sitemap: Berufsrechtsschutz Privatrechtsschutz Wohnungsrechtsschutz Gesetzliche Krankenversicherungen Krankenkassentarife Krankenversicherung Beamte Rentenversicherungen Altersvorsorge Fondsgebundene Lebensversicherung Gewässerschadenhaftpflicht Versicherungstest Betriebshaftpflicht Gewerberechtsschutz Haftpflichtversicherungen Haushaltsversicherung Pferdehaftpflichtversicherung Private Zusatzkrankenversicherung Verkehrsrechtsschutz Privatversicherung Versicherungsrechner Versicherungsvermittler Vorsorge Versicherungen Reisekostenrücktrittsversicherung Auslandsversicherung Kinderunfallversicherung