Hundekrankenversicherung Vergleich

Denn auch Ihr Hund muss zum Arzt - günstigen Vollschutz sichern

  • Inkl. Operationen
  • Bis zu 100 % Kostenerstattung
  • Freie Tierarztwahl
  • Bis zum 4-fachen GOT-Satz
Direkt abschließen Bestpreis finden

Voll ins Thema Hundekranken­versicherung einsteigen – Inhaltsverzeichnis

Darum ist eine Hundekranken­versicherung für Sie sinnvoll

Verletzt sich Ihr Hund beim Spielen im Park, tritt beim Spaziergang in eine Scherbe oder wird einfach nur altersbedingt krank, müssen Sie beim Tierarzt schnell mehrere hundert Euro ausgeben.

Dabei leiden Sie nicht nur mit Ihrem Liebling mit. Sie wollen ihm auch die bestmögliche Behandlung ermöglichen – ganz egal, was sie kostet.

Mit einer Hundekrankenversicherung brauchen Sie auf’s Finanzielle beim Tierarztbesuch keine Rücksicht nehmen. Behandlungskosten und Co. lassen Sie Sache der Versicherung sein.

Leistungen: Was bezahlt die Hundekranken­versicherung?

Hunde sind nicht nur Haustiere, sondern beste Freunde, Lebensbegleiter und meistens auch Familienmitglieder. Genauso wie wir Menschen können die Vierbeiner krank werden. Nicht nur wegen ihrer quirligen, lebensfrohen Art, die zu Unfällen und Verletzungen führen kann. Manche Tiere leiden auch an chronischen Erkrankungen. Die häufigsten Gründe, weshalb Hunde zum Tierarzt müssen, sind TumorMagendrehung und Kreuzbandriss.

Wenn Operationen anstehen oder Krankheiten einen regelmäßigen Besuch beim Tierarzt erfordern, wird die ärztliche Behandlung schnell sehr teuer.

Wichtige Leistungen der Hundekrankenversicherung im Überblick

1
2
3
4
5
6

Sie wollen es konkreter? Je nach Anbieter können Sie beispielsweise die folgenden Leistungen über die Krankenversicherung für Ihren Hund abrechnen: Röntgen, MRT, CT, Strahlentherapie nach einer Operation, Prothesen, Trächtigkeitsuntersuchung, Einschläferung, Notdienstgebühr, Untersuchungen von Blut, Gewebe, Urin und Stuhl, Lasertherapie, Homöopathie sowie Hyposensibilisierung bei Allergie.

Gesunder Hund

Leistungsübersicht: Was bieten die Tarife einer Hundekrankenversicherung

Damit Sie hier auf die Schnelle einen ersten Eindruck bekommen, was Ihnen eine Tierkrankenversicherung bietet, haben wir einmal typische Leistungen einer Hundekrankenversicherung zusammengestellt. Dazu haben wir uns mehrere Angebote von Hundekrankenversicherungen angesehen und gängige Leistungen herausgefiltert, die normalerweise in einem Basis-Tarif bzw. in einem Premium-Tarif zu finden sind.

 

LeistungBasis-SchutzPremium-Schutz
Ambulante Heilbehandlungen
Stationäre Heilbehandlungen
Freie Tierarztwahl
Nachbehandlungen nach einer OP
Gesundheitsvorsorge
Telediagnostik
Auslandsschutz
Notfallgebühr
Kosten für Klinikaufenthalt ohne OPoptionalinklusive
Physiotherapie (nach OP)optionaloptional
Professionelle Gebissreinigungoptional
Verhaltenstherapieoptional

Ein eigener Tarifvergleich ist trotzdem der bessere Weg zur besten Hundekrankenversicherung für Sie. Damit erhalten Sie mehrere Tarifangebote, die zu Ihrem Hund passen. Über den Button kommen Sie mit einem Klick zu unserem Online-Rechner.

Ja, ich will zum Tarifvergleich

 

Noch ein Tipp: Viele Hundekrankenversicherer schließen Behandlungen wegen Fehlstellungen oder rassetypischer Erkrankungen aus, etwa eine Hüftgelenksdysplasie, eine Patellaluxation oder einen Nabelbruch. Ist Ihr Hund aufgrund seiner Rasse für bestimmte Krankheiten besonders anfällig, sollten Sie beim Hundekrankenversicherung-Vergleich daher genau auf die gebotenen Leistungen achten.

Allzeit bereit, Versicherungsexperte Maximilian Gruber
Persönliches Angebot gefällig?
Maximilian Gruber

„Ist Ihr Hund krank oder aufgrund eines Unfalls verletzt, kann eine Heilbehandlung schnell teuer werden. Die Krankenversicherung für den Hund übernimmt die Kosten für den Tierarzt oder die Tierklinik, wenn Ihr Vierbeiner eine Therapie braucht. Dabei können Sie jederzeit frei entscheiden, in welcher Klinik oder bei welchem Tierarzt Ihr Hund behandelt werden soll.“

Tarife vergleichen Bestpreis finden

Was kostet eine Hundekranken­versicherung?

Die Tarifauswahl bei den Tierkrankenversicherungen für Hunde ist sehr groß. Die Versicherer haben viele verschiedene Leistungspakete geschnürt, was zu einer großen Preisspanne führt. Einige Policen zur Hundekrankenversicherung gibt‘s bereits für rund 20 Euro pro Monat, bei Angeboten aus der Premium-Klasse zahlen Sie rund 80 Euro.

Sie haben also die Qual der Wahl, aber auch die Chance einen Tarif mit sehr guten Leistungen zum günstigen Preis zu finden.

Diese Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe Ihrer Hundekrankenversicherung:

Das Alter des Hundes

Dazu gehören auch der Gesundheitszustand und die Vorerkrankungen

Die Rasse des Hundes

Sie gibt Aufschluss über die Größe des Hundes und rassespezifische Erkrankungen.

Der Tarif bzw. der Leistungsumfang

Soll die Versicherung nur ein Unfallschutz sein, eine Basisversorgung mit Erstattungsgrenzen oder ein umfassender Premium-Tarif?

„Mit unserem kostenlosen Tarifrechner können Sie leicht die Leistungen einzelner Tarife von verschiedenen Versicherungsunternehmen wie Petplan, Agila oder Helvetia gegenüberstellen. Sternebewertungen helfen Ihnen dabei, den besten Tarif für Ihren Hund zu finden.“

Maximilian Gruber - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de

Maximilian Gruber Experte für Hundekrankenversicherungen

Einige Rechenbeispiele: Kosten der Hundekrankenversicherung im Vergleich

Über unseren Online-Vergleichsrechner haben wir geschaut, welche Kosten auf Hundehalter:innen zukommen, die ihren Liebling im Krankheitsfall absichern wollen. Unser Beispiel ist ein einjähriger Golden Retriever ohne Kennung. Für ihn gibt’s unter anderem diese Hundekrankenversicherungen, die im Vergleich untereinander stark im Leistungsumfang variieren (gerundete Angaben).

 

Balunos (Nur Unfall-Versicherung, max. Erstattung 4.000 Euro jährlich)
Euro monatlich
Petplan (Basis-Paket, max. Erstattung 3.000 Euro jährlich)
Euro monatlich
Agila (Premium-Paket, unbegrenzte Erstattung)
Euro monatlich

Zwischen dem reinen Unfallschutz und den umfangreichen Leistungen liegt ein Preisunterschied von rund 57 Euro – pro Monat. Nehmen Sie sich daher ein wenig Zeit, um die Kosten und Leistungen verschiedener Hundekrankenversicherungen genau zu vergleichen. Ein teures Premium-Angebot muss nicht automatisch das beste sein. Denn es kann Leistungen enthalten, die Sie für Ihren Hund gar nicht brauchen. Andererseits gehen Sie mit ihm sicher, Ihren Vierbeiner bestens versichert zu wissen.

Kosten vergleichen

Sparpotenzial: Wie wird die Hundekranken­versicherung günstig?

Um die Beiträge für Ihre Tierversicherung zu senken, können Sie an sieben Stellschrauben drehen, um eine möglichst günstige Hundekrankenversicherung zu bekommen:

Vertragsdetails: Wo gibt’s die beste Hundekranken­versicherung?

Die Hundekrankenversicherung deckt die meisten Krankheitsfälle ab und übernimmt die Tierarztkosten für medizinisch notwendige Eingriffe. Das bedeutet, dass Behandlungen, die nicht zur Heilung dienen, aus dem Versicherungsschutz ausgeschlossen sind. Dazu gehört beispielsweise die Kennzeichnung mit einem Chip.

Im Allgemeinen sind Sie gut beraten, wenn Sie bei den Tarifen genau auf die Details schauen. Achten Sie beim Hundekrankenversicherungs-Vergleich zum Beispiel auf:

  • Obergrenzen bei der Erstattung pro Versicherungsjahr, insbesondere bei ambulanter Versorgung
  • Jahreshöchstleistungen für einen Klinikaufenthalt inklusive Nachsorge
  • Altersbeschränkungen des Hundes bei Versicherungseintritt
  • Leistungsgrenzen bei der Kostenerstattung von erhöhten Gebührensätzen des Tierarztes (2-facher, 3-facher oder 4-facher Satz)
  • Regelungen zur Wartezeit, zum Beispiel bei Impfungen oder Wurmkuren
  • Höhe der möglichen Selbstbeteiligung im Krankheitsfall
  • Versicherungsleistungen bei Kaiserschnitt, Kastration und Sterilisation
  • Auslandsschutz (europaweit, weltweit)

Gesunder Hund

Extra-Komfort mit Telesprechstunden

Vielleicht kennen Sie als Hundebesitzer:in eine solche Situation: Ihr Hund erbricht sich plötzlich abends oder bekommt Durchfall. Ist dann erst der Gang in die Tierarztpraxis nötig oder kann dieses Unwohlsein beim Hund schon nach kurzer Zeit von selbst verschwinden?

Hundekrankenversicherer kennen diese Sorgen ihrer Kundschaft. Anbieter wie die Deutsche Familienversicherung, Barmenia, Agila, Petprotect oder Adcuri haben deswegen die Telemedizin als Extra-Leistung in ihr Angebot aufgenommen und bezahlen diesen Beratungsservice im Rahmen der Versicherung.

Wie funktioniert eine Videosprechstunde?

1
2
3

Erhalten Sie in der Sprechstunde den Hinweis, dass eine weitere Behandlung in der Tierpraxis nötig ist, dann gelten dafür wieder die Bedingungen der Hundekrankenversicherung. Das heißt, es gibt keine Garantie, dass alle in der Telesprechstunde empfohlenen Behandlungen, mitversichert sind.

Tipp: Informieren Sie sich am besten im Voraus, ob die Hundekrankenversicherung die Videosprechstunde in jedem Fall komplett bezahlt oder ob sie bestimmte Dinge aus der Leistung ausschließt. So übernehmen nicht alle Versicherer die zusätzlichen Kosten, wenn es sich um einen Notfall am Wochenende handelt.

Weitere Fragen zum Vertrag zur Hundekrankenversicherung

OP-Versicherung für Hunde inklusive

Die Hundekrankenversicherung schließt die OP-Versicherung für Hunde mit ein. Bei Bedarf können Sie diese Versicherung auch separat abschließen. Den Schutz gibt es bereits für weniger als zehn Euro im Monat. Interessant ist das vor allem für Hundebesitzer:innen, die besonders günstig das Kostenrisiko einer Operation absichern wollen.

Oder haben Sie einen älteren Hund? Manche Tierkrankenversicherungen schließen Hunde, die neun Jahre und älter sind, für die Hundekranken-Vollversicherung aus. Eine OP-Versicherung ist dann besser als gar kein Schutz.

Wie funktioniert die Krankenversicherung für den Hund?

Üblicherweise schreibt der behandelnde Tierarzt oder die Tierärztin eine Rechnung. Bei den Preisen für die Leistungen orientiert er oder sie sich an der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT). Die Rechnung bezahlen Sie zunächst aus eigener Tasche. Das heißt, Sie schießen das Geld vor. Die Tierarztrechnung reichen Sie im Anschluss bei der Tierversicherung ein. Anhand der GOT prüft der Versicherer die Richtigkeit der Kostenaufstellung und erstattet Ihnen die Ausgaben zurück.

„Die GOT mit ihren unterschiedlichen Kostenstufen spielt bei der Abrechnung der Tierarztkosten eine wichtige Rolle. Beim Vergleich der Hundeversicherungen sehen Sie unter dem Stichwort „Abrechnungshöhe“, welchen Satz der Anbieter versichert: 2-fach, 3-fach oder auch 4-fach. Empfehlenswert sind Tierkrankenversicherungen, die bis zum 4-fachen Satz absichern. Sie übernehmen die gesamte Arztrechnung. Sie als Hundehalter:in müssen dann nichts dazu bezahlen.“

Maximilian Gruber Versicherungsexperte kontaktieren

Maximilian Gruber Versicherungsexperte für Hunde

Es ist auch möglich, dass sich der Arzt oder die Ärztin direkt mit dem Versicherungsunternehmen in Verbindung setzt. In diesem Fall tragen Sie nur den möglichen Restbeitrag, falls dieser wegen einer Selbstbeteiligung oder anderer Einschränkungen in der Police entsteht.

Wenn die Bezahlung direkt von der Versicherung an den Tierarzt oder die Tierärztin erfolgen soll, besprechen Sie dies im Vorfeld in der Tierarztpraxis. Die Ärzt:innen müssen dieser Form der Abwicklung zustimmen.

Sonderkündigungsrecht nutzen

Auch bei einer Vertragsbindung über mehrere Jahre können Sie die Hundekrankenversicherung auflösen, wenn Ihr Hund stirbt oder nicht mehr im Haushalt lebt. Bei einem entlaufenen Hund erwartet die Versicherung, dass Sie die Abmeldebescheinigung von der Hundesteuer vorlegen.

Infos zum Corona-Virus

Das Corona-Virus ist nun bereits seit mehr als einem Jahr ein Teil des Alltags. Mittlerweile ist bekannt, dass sich nicht nur Menschen damit anstecken können, sondern auch Tiere wie Katzen, Frettchen, Nerze oder – in geringerem Maß – auch Hunde. Daher fragen sich auch Haustierbesitzer:innen, ob eine Infektionsgefahr besteht.

Das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (Fritz-Löffler-Institut, FLI) versichert, dass es beim Corona-Virus (SARS-CoV-2) keine Ansteckungsgefahr zwischen Mensch und Haustier beziehungsweise Hund gibt. Menschen können sich nur bei infizierten Menschen anstecken.

Beim Umgang mit erkrankten Hunden sollten Besitzer:innen selbstverständlich auf Hygienemaßnahmen achten, etwa Hände mit Seife waschen. Einen Mundschutz brauchen Hunde nicht, auch aus Tierschutzgründen.

Meldepflicht für Tiere mit Covid-19

Eine Meldepflicht für mit Covid-19 infizierte Haustiere hat die Regierung dennoch verordnet. Dies dient vor allem dazu, um Infektionswege zu untersuchen und Erkenntnisse darüber zu gewinnen, ob Tiere beim Infektionsgeschehen eine Rolle spielen. Die Meldepflicht besteht nur dann, wenn Ihr Hund entsprechende Symptome zeigt. Eine Testpflicht für Haustiere allgemein und Hunde im Speziellen besteht nicht.

Hinweis: Erkrankungen durch Pandemien oder Epidemien werden durch eine Tierkrankenversicherung normalerweise nicht abgedeckt. Dazu zählt auch Covid-19. Informieren Sie sich daher bei Ihrem Versicherer über den Versicherungsschutz, damit Sie wissen, woran Sie sind, falls Ihr Hund infiziert ist.

Häufige Fragen der Comfortplan-Kunden

Was möchten Sie gerne zur Hundekrankenversicherung wissen?

Maximilian Gruber - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de

Maximilian Gruber

Versicherungsexperte

mehr über Max

Interessante Themen rund um den Hund im Comfortplan Wissens-Bereich warten

Wir lieben unsere vierbeinigen Freunde und alles, was mit ihnen zu tun hat. Daher können Sie hier viele spannende Antworten auf unterschiedlichste Fragen zum Thema Hund und Hundekrankenversicherung finden.

Ehrlich. Sympathisch. Authentisch.

Seit 1986 vertrauen uns bereits Millionen von Nutzer:innen ihre Versicherungsthemen an. Gehören auch Sie dazu und seien Sie über die Möglichkeiten erstaunt, Sie bestmöglich zu schützen.

Maximilian Gruber - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de Maximilian Gruber - Ihr Berater für Versicherungen und Leben bei Comfortplan.de

Maximilian Gruber Experte für Hundekrankenversicherungen

Wir rufen Sie zurück

Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Nummer und Namen und unser Experte Maximilian Gruber wird sich bei Ihnen melden, um alle Ihre Fragen zu klären.