Wir sind für Sie da:
030 - 319 86 19 46

trust_v01_03

 

Berufshaftpflicht - Ihr wichtiger Existenzschutz

  • Verpflichtend für einige Berufsgruppen
  • Angebote unter Berücksichtigung der berufsspezifischen Risiken
  • Versicherungsvergleich für alle Berufsgruppen

Startseite » Gewerbeversicherungen » Berufshaftpflicht

Ist eine Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll?

In einigen Jobbereichen gilt der Schutz gegen die Folgen von berufsbedingten Risiken wie Beratungs- oder Messfehlern als unverzichtbar. Für manche Berufsgruppen ist der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung sogar vorgeschrieben. Denn schädigen Sie im Zuge Ihrer beruflichen Tätigkeit Dritte, müssen Sie für den Schaden aufkommen. Eine Berufshaftpflicht sichert Sie in solch einem Fall ab und bewahrt Sie vor ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten.

Tipp: Jeder Job weist berufsspezifische Gefahren auf. Daher empfehlen sich je nach Tätigkeitsfeld unterschiedliche Angebote zur Berufshaftpflicht. Um die für Sie beste Berufshaftpflichtversicherung zu finden, sollten Sie in einem Vergleich mehrere Tarife gegenüberstellen.

Gerne erstellen wir Ihnen kostenlos und unverbindlich ein günstiges Angebot. Geben Sie uns dazu bitte kurz die wichtigsten Angaben zur Berufshaftpflicht:

Für wen ist die Berufshaftpflicht vorgeschrieben?

In einigen Berufen kann der Schaden, der Dritten unabsichtlich zugefügt wird, sehr hoch sein. Daher ist der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung teilweise vorgeschrieben. Auf diese Weise werden einerseits die Versicherten vor dem finanziellen Ruin geschützt, sollte ihnen ein Missgeschick mit ernsthaften Konsequenzen geschehen. Andererseits sind die Geschädigten abgesichert. Denn mit der Berufshaftpflicht ist sichergestellt, dass sie entschädigt werden.

Während beispielsweise die Arzthaftpflicht und die Architektenhaftpflicht obligatorisch für Ärzte und Architekten sind, stellt die Diensthaftpflicht für Staatsdiener eine sinnvolle, aber im Allgemeinen nicht verpflichtende Absicherung dar. Sind Sie dagegen in einem der folgenden Berufe tätig, müssen Sie in der Regel eine Berufshaftpflicht abschließen, um arbeiten zu dürfen:

  • Rechtsanwalt

  • Steuerberater

  • Notar

  • Ingenieur

  • Unternehmensberater

  • Wirtschaftsprüfer

Was leistet eine Berufshaftpflicht?

Je nach Berufsfeld sind mit der Berufshaftpflichtversicherung jobspezifische Risiken abgedeckt. Es ist daher schwierig, pauschale Versicherungssummen sowie den genauen Leistungsumfang zu nennen. Abhängig vom Bedarf umfasst die Versicherung eine Vermögensschadenshaftpflicht und deckt Personen- sowie sonstige Schäden ab.

Die Berufshaftpflicht prüft außerdem, ob die Schadensersatzansprüche gegen Sie gerechtfertigt sind. Ist dies nicht der Fall, werden sie von der Versicherung abgewehrt.

Achtung!

Die Versicherer können sich nicht nur darin unterscheiden, wie viel sie im Ernstfall maximal zahlen, sondern auch, ob sie gewisse Haftungsansprüche ausschließen.

Berufshaftplicht im Vergleich zur Vermögensschäden- und Betriebshaftpflicht

Die Betriebs- und die Berufshaftpflicht bieten auf den ersten Blick die gleichen Leistungen. Allerdings richtet sich die Betriebshaftpflichtversicherung an Unternehmen und ihre Mitarbeiter, während die Berufshaftpflichtversicherung nur eine Person versichert.

Eine Vermögensschadenhaftpflicht wird häufig auch als Berufshaftpflicht bezeichnet. Mit ihr ist ein Vermögensschaden abgedeckt, den Sie anderen Personen durch Ihre berufliche Tätigkeit zufügen. Dies kann beispielsweise durch einen Schätzfehler, Instruktionsfehler oder Beratungsfehler der Fall sein. Personenschäden sind nicht versichert.

Sie fühlen sich überfordert mit der Suche? Wir helfen Ihnen:

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: