Wir sind für Sie da:
030 - 319 86 19 46

trust_v01_03

 

Mehr Geld im Alter dank
privater Rentenversicherung

  • Garantierte Mindestverzinsung
  • Hohe Überschuss-Gutschriften
  • Jetzt fürs Alter vorsorgen

Startseite » Altersvorsorge » Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung: Die verschiedenen Formen im Vergleich

Wollen Sie Ihren Lebensabend mit einer privaten Rentenversicherung finanziell absichern, haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Formen. Jede Variante der privaten Altersvorsorge überzeugt dabei mit unterschiedlichen Vorteilen. Während eine klassische private Rentenversicherung vor allem durch eine garantierte Rente punktet, können Sie mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung im Vergleich dazu eine höhere Rendite erzielen.

Seit einigen Jahren gibt es zudem Rentenversicherungen der sogenannten Neuen Klassik. Darüber hinaus stehen hinter der Riester-Rente und der Rürup-Rente oft ebenfalls private Rentenversicherungen.

Angesichts dieser Angebotsvielfalt fällt es nicht gerade leicht, die richtige Altersvorsorge zu wählen. Sinnvoll ist es daher, wenn Sie auf personalisierte Angebote zur Rentenversicherung zurückgreifen, die unter anderem berücksichtigen, wie viel Geld Sie für Ihre finanzielle Absicherung im Alter zurücklegen wollen.

Wie funktioniert eine private Rentenversicherung?

Die private Rentenversicherung ist eine sichere, langfristige und flexible Altersvorsorge. Sie können sich dabei sowohl mit regelmäßigen Beiträgen als auch mit einer Einmalzahlung eine private Rente aufbauen. Zudem haben Sie zum Rentenbeginn die Wahl, ob das angesparte Kapital als monatliche Rente oder als Einmalbetrag ausgezahlt wird.

Entscheiden Sie sich für eine monatliche Rente, wird der sogenannte Rentenfaktor wichtig. Dieser gibt an, wie viel Rente Ihnen jeden Monat je 10.000 Euro Kapitalvermögen zusteht. Liegt der Faktor beispielsweise bei 26, erhalten Sie monatlich 26 Euro je 10.000 Euro angespartes Kapital. Hat sich dieses im Laufe der Zeit auf 80.000 Euro summiert, beläuft sich die Rente auf 208 Euro brutto pro Monat.

Welche Formen der privaten Rentenversicherung gibt es?

Bei der privaten Rentenversicherung haben Sie die Wahl zwischen folgenden Varianten:

  • Klassische Rentenversicherung: Diese Form richtet sich an Interessierte, denen Sicherheit sehr wichtig ist. Denn der Versicherer garantiert Ihnen eine feste Verzinsung Ihrer Sparbeiträge, sodass Sie schon bei Vertragsabschluss wissen, wie hoch Ihre Rente in jedem Fall ist. Sie kann sich durch erwirtschaftete Überschüsse der Versicherungsgesellschaft noch erhöhen. Da diese jedoch durch ihr Garantieversprechen bei der Kapitalanlage eingeschränkt ist, fallen Ihre Renditechancen bei der klassischen Rentenversicherung im Vergleich zu anderen Formen eher gering aus.Derzeit ist der Garantiezins, den die Unternehmen maximal zusagen dürfen, mit 0,9 Prozent vergleichsweise niedrig. Wollen Sie eine private klassische Rentenversicherung abschließen, ist es daher sinnvoll, diese mit Alternativen, insbesondere staatlich geförderte, zu vergleichen.

  • Fondsgebundene Rentenversicherung: Wie der Name vermuten lässt, werden Ihre Beiträge in Fonds angelegt. Es gibt dabei viele verschiedene Angebote, die wiederum diverse Fonds berücksichtigen und unterschiedliche Kosten haben. Gerade wenn die Fonds aktiv gemanagt werden, kann die fondsgebundene Rentenversicherung teuer werden. Zudem brauchen Sparer gute Nerven. Denn das angesparte Guthaben kann sich je nach Aktienmarktlage auch negativ entwickeln. Diese Vorsorgeform richtet sich daher an risikoorientierte Sparer, die sich durch die Beteiligung an Aktienfonds eine bessere Rendite im Vergleich zur klassischen Rentenversicherung erhoffen.

  • Neue Klassik: Die Angebote der sogenannten Neuen Klassik sind sehr vielfältig und unterscheiden sich teils stark voneinander. Während einige Versicherer mit einem abgespeckten Garantiezins arbeiten, versprechen andere lediglich, dass Sparer zu Rentenbeginn genauso viel Rente bekommen, wie sie eingezahlt haben. Durch geringere Garantien sollen für Sie höhere Renditen möglich sein. Experten kritisieren jedoch die hohen Kosten. Lassen Sie sich daher genau von einem Experten zu Ihrer Vorsorgestrategie beraten.

Gibt es Unterschiede zur Riester oder Rürup Rente?

In den meisten Fällen sind die Riester-Rente und Rürup-Rente auch eine private Rentenversicherung.

Vorteile und Nachteile einer privaten Rentenversicherung

Bei der Planung Ihrer Altersvorsorge sollten Sie die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Möglichkeiten abwägen.

Vorteile der privaten Rentenversicherung

  • Flexibilität in der Ansparphase (monatliche Beiträge oder Einmalzahlungen)

  • Flexibilität in der Auszahlphase (monatliche Rente oder Einmalbetrag)

  • Keine Gesundheitsfragen

  • Lebenslange Rentenleistung: Solange Sie leben, erhalten Sie jeden Monat Ihre private Rente, wenn Sie sich gehen die Einmalauszahlung entschieden haben.

Nachteile der privaten Rentenversicherung

  • Verlust bei frühem Tod: Die meisten Versicherer rechnen damit, dass Sie sehr alt werden und verteilen die monatliche Rente entsprechend auf einen langen Zeitraum. Sterben Sie früher, gehen die restlichen Auszahlungen verloren. Mit einer Rentengarantiezeit können Sie jedoch vereinbaren, dass Ihre Angehörigen im Falle Ihres Todes begünstigt werden.

  • Teils hohe Gebühren

  • Langfristige Bindung an ein Versicherungsunternehmen

  • Bei klassischen Verträgen derzeit geringe Verzinsung

Für wen ist eine private Rentenversicherung sinnvoll?

Eine private Rentenversicherung richtet sich im Prinzip an jeden Menschen, der im Alter keine Abstriche beim Lebensstandard machen will. Bei dieser Form der Altersvorsorge und ihren Varianten stechen derzeit jedoch nur die geförderten Angebote hervor. Denn mit ihnen können Sie eine nennenswerte Rendite erzielen.

Unabhängig davon, für welche Vorsorgestrategie Sie sich entscheiden, ist es wichtig, dass Sie verschiedene Angebote miteinander vergleichen. Denn gerade bei den Kosten, die die Höhe Ihrer privaten Rente drücken, unterscheiden sich die Versicherer zum Teil deutlich.

Sie fühlen sich überfordert mit der Suche? Wir helfen Ihnen:

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: